Über Uns

Willkommen bei Konditorei-Café Mönnig

Tradition und Genuss seit 1898

Wir sind eine traditionsreiche Konditorei im Südviertel von Münster. Seit 1898 pflegen wir die Tradition handwerklicher Konditorkunst und verwöhnen unsere Kunden mit einer vielfältigen Auswahl an köstlichen Gebäck- und Kaffeespezialitäten.

Hammer Straße

Besuchen Sie uns gerne in unserem Cafe an der Hammer Straße. Das besondere an diesem Cafe ist die tolle Lage.
Seit 1900 ist dieses Cafe für seine tollen Torten bekannt.

Unser Café verfügt über 48 Sitzplätze innen und 14 Außenplätze.

So erreichen Sie uns

Hammer Straße 45, 48153 Münster
Telefon: 0251 526011

Nordplatz

Auch im Kreuzviertel bekommen Sie eine große Auswahl aus unserem Angebot. In unserem Café am Nordplatz gibt es 12 Innenplätze.

So erreichen Sie uns

Nordstraße 49, 48149 Münster
Telefon: 0251 23948880

Emscafé in Telgte

Bassfeld 2a,  48291 Telgte
Telefon: 02504 4390

So erreichen Sie uns

Unser Café liegt direkt an der Ems, fußläufig zur Wallfahrtskapelle, in der Nähe des Marktplatzes und zum Relígio-Museum. 

Unsere Geschichte

1898 wurde der kleine Familienbetrieb in der Hammer Straße in Münster durch das Ehepaar Fritz und Katharina Mönnig (geb. Gersterkamp) gegründet.

Bis 1939 bleibt der Betrieb in der Hand von Fritz Mönnig. Dann übernimmt sein Sohn Hermann mit seiner Frau Rosina das Geschäft. Im Verlauf des Krieges wird auch Hermann Mönnig eingezogen und seine Frau führt den Betrieb bis zu seiner Rückkehr alleine weiter.

Sie hilft auch weiter bis zu ihrem Tod in den 90iger Jahren tatkräftig im Betrieb mit.

Die Einziehung von Hermann Mönnig war nicht die einzige Widrigkeit zu dieser Zeit für die Konditorei. Das Haus wurde gegen Ende des Krieges komplett zerstört und erst später wieder aufgebaut.

Um die Zeit bis zum Aufbau zu überbrücken, wird der Betrieb in den Ruinen des alten Hauses 1946 in einer kleinen Baracke weiter geführt.

 

 

Erst vier Jahre Später, nämlich 1950 ist der Wiederaufbau abgeschlossen und es wird wieder im Haus gebacken und verkauft.

Das Haus wurde so aufgebaut, dass im Erdgeschoss direkt ein Café eingerichtet werden konnte.

Seit 1971 führen Hermann Friedrich und Annegret Mönnig den Betrieb, welcher sich seit dem sehr verändert hat.

In den folgenden Jahren wurde das alte Café renoviert und der Betrieb wuchs um einige Verkaufsfilialen.

  • 1971 – Eröffnung der Filiale in Berg Fidel
  • 1974 – Eröffnung der Filiale in Kinderhaus
  • 1976 – Renovierung und Umbau des Cafés in der Hammer Straße
  • 1991 – Eröffnung des Emscafés in Telgte
  • 1998 – 2008 Betrieb eines Ladenlokals im Penny Markt in Telgte
  • 2005 – wird das Nordcafé im Kreuzviertel eröffnet
  • 2008 – Umbau des Stammhauses zum 110-jährigen Jubiläum

2003 steigt Manuel Mönnig mit in den Betrieb ein und leitet ihn zusammen mit seinen Eltern. Somit ist der Betrieb nun in der vierten Generation in der Hand der Familie Mönnig und vieles wird auch heute noch auf traditionelle Weise hergestellt.

seit 1898

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.